Vereinfachte Validierung von ergänzenden Musterzulassungen (STCs) der FAA
Validation simplifiée des certificats de type supplémentaires (STC) de la FAA

11.04.2017
Die EASA bietet neu ein vereinfachtes Verfahren an, um ergänzende Musterzulassungen (sogenannte Supplemental Type Certificates, STCs) zu validieren, die von der US-Zivilluftfahrtbehörde, FAA publiziert wurden. Bis dieses neue Verfahren auch technisch im Rahmen des Abkommen zwischen den USA und der EU komplett eingeführt ist, können vorübergehend auch Halter eines Luftfahrzeuges oder Continuing Airworthiness Management Organisationen (CAMO) Validierungen bei der EASA beantragen.

Dieses neue vereinfachte Verfahren betrifft Luftfahrzeuge mit folgenden Kriterien:

  • > 2 000 kg ≤ 5 700 kg MTOW
  • ≤ 2 000 kg MTOW
  • Very Light Aeroplane
  • Light Sport Aeroplane
  • Motorsegler
  • Segelflugzeuge

 

Weitere Informationen zur Validierung

Bild: Bernhard Baur

L’AESA a mis sur pied une procédure simplifiée de validation des certificats de type supplémentaires (STC, Supplemental Type Certificate) publiés par la FAA (autorité aéronautique des États-Unis). Jusqu’à ce que cette nouvelle procédure soit complètement intégrée dans l’accord entre les États-Unis et l’Union européenne, les exploitants ou les organismes de gestion du maintien de la navigabilité (CAMO) peuvent déposer leurs demandes de validation à l’AESA.

Cette procédure simplifiée concerne les aéronefs répondant aux critères suivants :

  • > 2 000 kg ≤ 5 700 kg MTOW
  • ≤ 2 000 kg MTOW
  • Very Light Aeroplane
  • Light Sport Aeroplane
  • Motoplaneurs
  • Planeurs

 

Lien pour en savoir plus

Image: Bernhard Baur


Diese Seite teilen:

Partager: