Lesson Learned: Alle Türen geschlossen und gesichert?
Retour d’expérience : attention aux courants d’air avant le décollage…

14.08.2018
Vor Kurzem wurde dem BAZL ein Vorfall gemeldet, bei welchem sich das Canopy eines Segelflugzeugs während des Schleppvorgangs öffnete. Die beiden Piloten konnten das Canopy zum Glück wieder schliessen. Während diesem Prozess verlor die Crew aber das Schleppflugzeug aus den Augen und entschloss sich daher dazu, zu klinken. Es folgte eine sichere Landung. Gemäss Schilderung der Beteiligten kam der Vorfall dadurch zustande, dass das Capot während dem Abarbeiten der Checkliste nur unvollständig geschlossen wurde. Die EASA bestätigt, dass es in Europa ähnliche Vorfallmeldungen und Unfälle im Zusammenhang mit nicht geschlossenen Canopies oder Türen gegeben hat.

An heissen Tagen ist es verständlich, dass du die Türen oder das Canopy so lange wie möglich offen lässt, um ein wenig frische Luft zu bekommen. Speziell beim Warten auf den Segelflugschlepp entstehen sehr heisse Temperaturen im Cockpit. Bitte denk aber unbedingt daran, dich kurz vor dem Start zu versichern, dass deine Türe oder das Canopy geschlossen und sicher verriegelt ist.

Gut zu merken: Es gibt nur zwei Positionen für eine Türe oder ein Capot: «Offen» oder «Geschlossen und gesichert».

Schliesse nie ein Capot oder eine Türe ohne zu sichern. Nimm nie deine Hand von der Türe oder vom Canopy ohne zu sichern.

 

© Bild Bernhard Baur

Un incident au cours duquel la verrière d’un planeur s’est ouverte en pleine procédure de remorquage a été signalé récemment à l’OFAC. Les deux pilotes sont parvenus heureusement à la refermer mais alors ils ont perdu de vue l’avion remorqueur et décidé de se décrocher pour atterrir ensuite sans encombre. Aux dires des acteurs de l’incident, celui-ci s’est produit alors que les pilotes vérifiaient la check-list, la verrière ouverte. L’AESA confirme que des incidents et accidents similaires dus à des verrières ou portes mal fermées se sont déjà produits en Europe.

En ces temps de canicule, on comprend que les équipages laissent les portes ou verrières ouvertes aussi longtemps que possible pour bénéficier d’un peu d’air frais. En particulier en attente avant le remorquage où la température dans le cockpit peut être très élevée. Cela ne doit pas empêcher les pilotes de vérifier que portes et verrières soient verrouillées avant le départ.

© Bild Bernhard Baur


Diese Seite teilen:

Partager: