Kein Bagatelldelikt!
Pas une infraction mineure!

03.08.2016
Unerlaubtes Fliegen einer Drohne nahe bei einem Flughafen ist kein Bagatelldelikt! Kürzlich hat eine Airbus-Besatzung im Landeanflug auf den Euro-Airport Basel-Mühlhausen in unmittelbarer Nähe des Flugzeuges eine Drohne gesichtet. Ein solches Verhalten eines Drohnenpiloten ist verantwortungslos und nicht tolerierbar. Kann er eruiert werden, wird sich die Staatsanwaltschaft dem Fall annehmen, die gestützt auf Art. 90 LFG Strafen bis zu 3 Jahren Gefängnis aussprechen kann. Deshalb:

  • Als verantwortungsvoller Drohnenpilot fliege ich nicht im Umkreis von 5 Kilometern rund um einen Flughafen oder Flugplatz
  • Ich fliege nie über einer Menschenmenge
  • Ich fliege nie ohne Augenkontakt zu meiner Drohne
  • Ich respektiere die Privatsphäre meiner Mitmenschen

https://www.bazl.admin.ch/bazl/de/home/gutzuwissen/drohnen-und-flugmodelle.html

Faire voler un drone sans autorisation à proximité d’un aéroport n’est pas une infraction mineure! Récemment, l’équipage d’un Airbus approchant l’Euro-Airport de Bâle-Mulhouse a aperçu un drone proche de l’avion. Un tel comportement de la part d’un utilisateur de drone est irresponsable et inacceptable. S’il est appréhendé, le Ministère public sera saisi du dossier et pourra prononcer une peine allant jusqu’à 3 ans d’emprisonnement en application de l’art. 90 LA. Ainsi :

  • En tant que pilote de drone responsable, je ne vole pas dans un rayon de 5 kilomètres autour d’un aéroport ou un aérodrome
  • Je ne vole jamais au-dessus de rassemblements de personnes
  • Je ne vole jamais sans contact visuel avec mon drone
  • Je respecte la sphère privée des gens

https://www.bazl.admin.ch/bazl/fr/home/bonasavoir/drones-et-modeles-reduits.html


Diese Seite teilen:

Partager: