Explosionsartige Türöffnung von parkierten Luftfahrzeugen
Explosion de la porte d’un avion en stationnement

08.04.2019
Im Februar 2019 ereignete sich auf dem Flughafen Genf folgender Vorfall:
Die Klimaanlage (PCA) wurde an einem Airbus A320 für den night-stop angeschlossen. Das PCA wurde bei geschlossenen Türen und bei geschlossenem «Outflow Valve» in Betrieb genommen. Dadurch bestand am nächsten Morgen ein Überdruck in der Kabine. Dies hatte zur Folge, dass sich die Türe des A320 bei der Bedienung durch die Besatzung explosionsartig öffnete. Eine Person wurde leicht verletzt und die Passagierbrücke wurde beschädigt.

Lesen Sie in ein etwas ausführlicheren Bericht, welche Prozduren – abhängig vom Flugzeugtyp – eingehalten werden müssen, dass ein solcher Überdruck nicht entstehen kann.

L’incident suivant s’est produit en février 2019 sur l’aéroport de Genève. Une unité de pré-conditionnement d’air (PCA) a été raccordée à un Airbus A320 en stationnement pour la nuit. L’unité PCA a été mise en service toutes portes fermées et vanne de régulation d’échappement (outflow valve) également fermée de sorte qu’il en a résulté une importante surpression dans la cabine. Le lendemain matin, l’équipage a causé une explosion en ouvrant une des portes de l’A320. Une personne a été légèrement blessée et la passerelle passagers a été endommagée.

Lisez dans un rapport plus détaillé quelles procédures – selon le type d’avion – doivent être suivies pour éviter une telle surpression.


Diese Seite teilen:

Partager: